WISSEN

Interim Management: schnelle Hilfe für jedes Unternehmen

Mittlere und große Unternehmen beschäftigen häufig Interim Manager, um wichtige Vakanzen zu besetzen oder um Projektleitungen und Umstrukturierungsprozesse mit externer Expertise zu optimieren. Von den Interim Managern erfordert dies ein schnelles Hineindenken in wechselnde Firmenstrukturen und -Kulturen, weitreichende Fachkenntnisse, hohe Kommunikationsfähigkeit und analytischen Sachverstand. Der nüchterne Blick von außen und fehlende Verbindungen zu Traditionen und Arbeitsgewohnheiten lassen Interim Manager zu einem effizienten Instrument in kritischen Unternehmensphasen werden. Erfahrene Multitalente mit Einfühlungsvermögen sind gefragt Interim Management ist kein Ausbildungsberuf. Nur wer langjährige Erfahrungen in unterschiedlichen Führungsetagen gesammelt hat ist qualifiziert für solche Spezial- und Feuerwehreinsätze in großen Unternehmen. Neben umfassenden Management- und Fachkenntnissen machen seine Soft Skills einen guten Interim Manager aus: er muss meist nicht nur einen Kollegen ersetzten, sondern von ihm werden eigene Ideen, Konzepte und Strategien erwartet. Nicht selten ist er es auch, der Umstrukturierungen im Unternehmen vornehmen soll. Dazu muss er seine Konzepte vermitteln können, klar und verständlich sein, überzeugend und gewinnend argumentieren. Denn er hat weder Hausmacht noch längerfristigen Einfluss, trotzdem soll ein Interim Manager in kurzer Zeit Erfolge liefern. Der Markt für Troubleshooter boomt In Deutschland gibt es etwa 9.500 Interim Manager in allen Branchen. Etwa 33 % der Aufträge betrafen 2017 die Unternehmensführung, 15 % Finanzen und Controlling, 12 % Logistik und Unterstützung. Dabei ging es in 18 % der Fälle um Projektmanagement, in 16 % um Sanierung und Restrukturierung und bei 13 % um Prozessoptimierung. Der Markt für Interim Management beläuft sich 2018 auf gut 1,9 Mrd. €, wobei der durchschnittliche Tagessatz eines Interim Managers bei etwa 1.200 € liegt, aber auch das Doppelte ist möglich. Personalmanager vermitteln Interim Manager für viele Branchen Spezialisierte Personalmanagement-Unternehmen vermitteln Interim Manager, etwa für das Office-Management, für Finanz- und Rechnungswesen und das Technik- und Ingenieurswesen. Der Bedarf an Interim Managern weist jährliche Steigerungsraten von 10-20 % auf. Hintergrund sind sowohl Fachkräftemangel, Digitalisierung, eine steigende Spezialisierung, der Trend zu Outsourcing und befristeten Projektplanungen. Ein erfahrener Profi kann einem Unternehmen Zeit für eine langfristige Stellenbesetzung verschaffen. Immer öfter werden Interim Manager aber gebraucht, um ein Projekt, eine Abteilung oder das gesamte Unternehmen wieder auf das richtige Gleis zu setzen.  


 

Markus Suppinger

Gründer von Suppinger Management  

 

© 2018 Suppinger Management